Header Agile Transformation_smaller

Agile Transformation

  1. Agiles Mindset parallel zu agilen Methoden entwickeln
  2. So helfen wir: Methoden für ein agiles Mindset (Beispiele)
  3. So helfen wir: Methoden für agile Strukturen
  4. So helfen wir: Unterstützung für Führungskräfte in agilen Change-Prozessen
  5. So helfen wir: Unterstützung für Mitarbeiter in agilen Change-Prozessen
  6. So helfen wir: Methoden für Kundenorientierung in agilen Change-Prozessen

 

SAFE_Zertifikat

Wir unterstützen Sie bei der Einführung agiler Organisationsframeworks wie SAFe und LeSS. Dank der neu gewonnenen Agilität können Organisationen bestehende Regeln stetig anpassen und – ganz wichtig – Marktveränderungen antizipieren. Aus der Reaktion wird eine Aktion. So sind Sie der Konkurrenz immer zwei Schritte voraus.

1. Agiles Mindset parallel zu agilen Methoden entwickeln – Shu-Ha-Ri greift zu kurz

Eine agile Transformation und somit das Einführen agiler Arbeitsweisen verspricht langfristig eine höhere Effizienz und Kundenzufriedenheit. Kurzfristig jedoch ist eine agile Transformation für etablierte Unternehmen eine Herausforderung. Machtverhältnisse, Strukturen, Aufgaben und Verantwortungsbereiche werden neu definiert. Das Resultat ist Unsicherheit auf allen Ebenen: Auf Einstellungs- und Verhaltensebene, auf Prozessebene sowie auf Führungsebene, auf Teamebene und bei den Kunden. Wir begleiten seit zehn Jahren Organisationen in agilen Change-Prozessen und verraten Ihnen, welche Herausforderungen auf Sie warten und wie wir sie gemeinsam meistern können.

Vieles in der Agilitätswelt stammt aus der japanischen Lean-Management-Tradition. Oftmals verbreitet ein Agile Coach und Berater das dorther stammende Shu-Ha-Ri-Prinzip. Es besagt: Folge den Regeln, erst dann hinterfrage und entwickle weiter. In liberalen westlichen Kulturen ist das schwierig umzusetzen. Zudem reibt sich Shu-Ha-Ri mit den Prinzipien des agilen Manifests, wie Selbstorganisation und flache Hierarchien. In einer agilen Transformation ist es wichtig, frühzeitig agile Methoden an Bedarfe anzupassen. Auch das Mindset sollte parallel weiterentwickelt werden, statt erstmal nur mechanisch Vorgaben umzusetzen. Das agile Mindset ist der wichtigste und herausforderndste Erfolgsfaktor. Denn agile Frameworks wie Scrum oder SAFe machen noch kein agiles Unternehmen. Agilität muss tief in der Unternehmenskultur verankert werden. Alle Beteiligten müssen ihre Rollen überdenken und neu leben. Das bedeutet, früh im Veränderungsprozess zu beginnen Verhalten und Einstellungen tiefgreifend weiterzuentwickeln – parallel zum Lernen der Methoden.

Wir unterstützen unsere Klienten daher sowohl mit Agile Consulting bez. agiler Methoden und Strukturen als auch Change-Begleitung zu agiler Kultur auf dem Weg zur agilen Organisation.

Agil Timmermann_42 kl

2. So helfen wir: Methoden für ein agiles Mindset (Beispiele)

Starre Strukturen werden in einer agilen Transformation beweglich

Strukturen können vom Agilitätsfeind zum Freund werden. Agilität ist nicht gleichbedeutend mit Durcheinander. Klare Strukturen, Entscheidungen und Führungsarbeit werden sogar noch wichtiger. Gerade wenn die agile Transformation nur in einem Teil der Organisation durchgeführt wird, kann es im Spannungsverhältnis mit der bisherigen Struktur zu einer Konkurrenz beider Welten kommen. Die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensbereichen, Top-Führungskräften und anderen Stakeholdern muss sich verändern. Eine Anpassung von Management- und Berichtsstrukturen, eine Reduktion und Veränderung von Steuerungssystemen werden notwendig.

3. So helfen wir: Methoden für agile Strukturen

  • Agile Backbone Beratung zur Definition agiler Strukturen, Prozesse und Governance
  • Einführung von SAFe durch unser erfahrenen Scaled Program Consultants zur Skalierung von Agilität

Braucht Agilität Führungskräfte?

Eine agile Führungskraft muss nicht weniger führen, sondern anders. Im agilen Führungsverständnis verteilen sich viele Management-Aufgaben wie Planen, Koordinieren und Kontrollieren großenteils auf die Mitglieder der selbstorganisierten Teams selbst. Denn ein Team, das flexibel und schnell Lösungen finden soll, muss selbstorganisiert handeln können und dürfen. In agilen Organisationen wird der Manager zum Leader und kümmert sich mehr um Verhalten und Einstellungen, um das Big Picture der Strategie. Er holt sich Inspiration aus der Mannschaft und von außen, z. B. von Kunden und Konkurrenten für Grundsatzentscheidungen. Er formuliert Anforderungen und überprüft die Lösungen der Teams in Reviews. In seiner Rolle als inspirierender Visionär stärkt er die Innovationskraft des Unternehmens. Er ermutigt seine Mitarbeiter, Verbesserungen mitzugestalten. Dabei schafft er als Servant Leader die Voraussetzungen, erkennt und beseitigt frühzeitig Impediments (Hindernisse) und fördert die Mannschaft, kundenorientierte Lösungen zu kreieren.

Unsere Erfahrung zeigt: Führungskräfte geben in agilen Transformationsprozessen oft weiterhin Details vor. Oder sie tappen in die Falle, das agile Grundprinzip der Transparenz zu nutzen, um Druck aufzubauen, statt Lernen zu fördern und Freiheiten zu geben. Der Ruf: „Wir brauchen dich nicht mehr, Führungskraft“ ist ein Trugschluss. Besser ist: „Wir brauchen dich anders“.

In unseren Führungskräftetrainings und Agile Leadership Workshops geben wir Ihnen das Rüstzeug für Ihre zukunftsweisende Führungsrolle mit. Haben Sie den Mut, selbst Vorbild im Lernen zu werden. Wir begleiten Sie bei dem Prozess, sich aus dem operativen Management zurückziehen und Ihren Fokus auf Leadership zu legen. Denn Leadership fördert Kreativität, Innovation und stiftet Sinn.

Strategieberatung2

4. So helfen wir: Unterstützung für Führungskräfte in agilen Change-Prozessen

Agil denkende Mitarbeiter schaffen eine agile Organisation – nicht umgekehrt

Mitarbeiter in Linienorganisationen haben jahrelang gelernt, Weisungen zu befolgen. Im agilen Veränderungsprozess stehen sie plötzlich vor der Herausforderung, sich selbst zu organisieren. Jeder Mitarbeiter soll lernen seine Rollen auszufüllen. Jeder Einzelne wird dabei ermutigt, Entscheidungen zu treffen. Der Schlüssel zum Erfolg der agilen Transformation: Selbstorganisation. Einzelne Teams, die häufig als Piloten agil werden sollen, tun sich z. B. schwer die theoretischen Impulse umzusetzen. Das liegt oft u. a. daran, dass sowohl Mitarbeiter als auch Führungskräfte noch nicht gewohnt sind, mit so viel Autonomie umzugehen. Das vorübergehende Gefühl von Überforderung weicht nach und nach dem neuen agilen Mindset. Mit passender Change Communication und inspirierenden Formaten, wie unserem Agile Awareness Workshop, erreichen wir alle Beteiligten. Gemeinsam entwickeln wir alte Rollenmuster weiter und stärken innovationsförderndes Teamwork – nicht nur auf dem Papier. Hierbei stehen wir auch den einzelnen Führungskräften und Mitarbeitern coachend bei der Weiterentwicklung ihres Mindsets zur Seite.

5. So helfen wir: Unterstützung für Mitarbeiter in agilen Change-Prozessen

  • Agile Awareness Workshops
  • Werte-Workshops
  • Teamentwicklung
  • Digitales Microlearning Tool: ChApp (Timmermann Change App) mit dem Modul Agilität inkl. Agile Methoden, Agile Leadership, Agile Tools, Agile Frameworks (Scrum, SAFe, Design Thinking)
  • Agile Coaching
  • Großgruppenveranstaltungen
  • Change Communication (Strategie, Kampagnenkreation, Operative Umsetzung)

Der Weg zu höherer Kundenzufriedenheit führt über den Kunden

Keine Frage: Agilität kann sich positiv auf die Kundenzufriedenheit auswirken. Durch kürzere Innovationszyklen werden Produkte immer besser und kommen schneller auf dem Markt. Das freut den Kunden. Die Kundenzentrierung kann aber anfangs auch für die Kunden selbst zur Herausforderung werden. Durch das iterative Vorgehen wird der Kunde mit teils „unfertigen“ Produkten konfrontiert. Das agile Manifest beschreibt ein Produkt fast nie als „fertig“, sondern es gibt ein neues Inkrement. Das ist ein funktionsfähiges Zwischenprodukt, das für den Kunden Wert stiftet. Wir erarbeiten Lösungen durch systematisches Einbeziehen von Kunden- und Stakeholder-Feedback. Da sich agile Organisationen am Wert für den Kunden orientieren, ist es wichtig, ihn und seine Bedarfe ständig während der Entwicklung des nächsten Produkt-Inkrements einzubeziehen.

6. So helfen wir: Methoden für Kundenorientierung in agilen Change-Prozessen

  • Lead Customer Workshops
  • Vor-Ort-Besuche bei (auch potenziellen) Kunden zur Beobachtung in ihrer natürlichen Umgebung und Feedback
  • Conjoint-Analysen

Timmermann kombiniert Agile Coaching mit Methodenkompetenz

Üblicherweise können Sie für Ihre agile Transformation wählen zwischen Methoden-Spezialisten und Change-Spezialisten. Wir kombinieren das Beste beider Welten. Wir sind sachkundige und innovative Agile Coachs mit Erfahrung in der Unternehmensberatung und gleichzeitig erfahrene Change-Begleiter. Das heißt, wir haben ein tiefes Verständnis für Ihr Business: Ihre Abläufe, Ziele, Herausforderungen und Lösungen. Wir entwickeln Konzepte gemeinsam mit Ihnen und setzen sie auch gemeinsam um. Wir helfen Ihnen auf Wunsch interne Agile Coachs aufzubauen. Wir wissen, worauf es für einen gelungenen agilen Kulturwandel ankommt. Mit agiler Beratungsexpertise und psychologischem Know-how schaffen wir zusammen die agile Transformation. Wir sind breit aufgestellt und keine Dogmatiker für bestimmte agile Methoden und Frameworks. Wir werden die Maßnahmen und Veränderungen gemeinsam weiterentwickeln, die Ihnen ganz individuell am meisten helfen.